zoeliakie3

glutenfrei leben

Zwei unserer Kinder haben die Autoimmunkrankheit Zöliakie.
Hier schreiben wir über unsere Erfahrungen im Alltag mit der glutenfreien Ernährung.

 

pekinsuppe glutenfrei 1

Sie ist bestimmt keine Schönheit und keineswegs fotogen…

Aber dafür total lecker! Meine absolute Lieblingssuppe!

pekinsuppe glutenfrei 2

Ein Besuch beim Chinesen, ohne von der köstlichen Pekingsuppe zu kosten, ist ein geht nicht!
Natürlich nur dann möglich wenn die verwendeten Sojasaucen glutenfrei sind…

Vor einigen Tagen bin ich im Internet auf ein Rezept gestossen das mich ermutigt hat mich endlich selber an dieser Sauer-Scharf-Suppe zu versuchen.

Im Rezept finden sich nur Zutaten, keine Mengenangaben. Perfekt für diese Suppe!

pekinsuppe glutenfrei 3

Sobald man beginnt die Brühe mit den Zutaten zu vermischen beginnt man ein kulinarisches Gedicht zu schreiben. Erst zögerlich, dann immer mutiger mischt man die Säure mit der Schärfe, Zeile um Zeile (Löffel um Löffel) wirkt man die Einzelteile zu einem Ganzen. Wunderbar!

Die Zutatenliste findet ihr hier KLICK

kuerbiskuchen glutenfrei3

Es ist nicht so, dass ich es bereue vor Jahren der italienischen Sprache den Vorzug gegeben zu haben… aber englisch zu verstehen wäre doch oft sehr hilfreich.

So bemühe ich immer öfters die Google-Übersetzung J um verschiedenste Rezepte nachzubacken. Mit einer Prise Phantasie funktioniert das ganz gut.

kuerbiskuchen glutenfrei1

Mein letzter Backversuch war ein sehr saftiger Kürbiskuchen.

Zutaten
4 Eier
380 g fein geriebener Kürbis
1 1/3 Tasse Zucker
1 Tasse Pflanzenöl
2 Tassen glutenfreies Mehl (Migros)
2 TL Backpulver
1 TL Natron
1 TLSalz (mir war ein ganzer Löffel voll zuviel, 0.5 reicht völlig aus)
2 TL Zimt
1 Messerspitze Ingwer
bis max 100 g gehackte Schokolade, wir haben uns für weisse entschieden

Glasur nach Wahl

Mengenangaben mit Tassen zu definieren mag ich nicht besonders, verwendet man bei diesem Rezept jedoch eine Tasse die 180 g Wasser fasst, gelingt das Rezept perfekt.

kuerbiskuchen glutenfrei2

Zubereitung - In der Übersetzung steht an dieser Stelle immer Anfahrt, was mir irgendwie gefällt…

Ich habe die Eier mit dem Kürbis, Zucker und Öl gut miteinander vermischt.
Anschliessend fügt man alle weiteren Zutaten dazu und rührt bis ein glatter Teig entsteht.

Gebacken habe ich den Kuchen in einer quadratischen Springform, bei 180 Grad. Bleibt bei der Nadelprobe nichts mehr vom Teig hängen ist der Kuchen fertig gebacken.

kuerbiskuchen glutenfrei4

Nach dem Auskühlen mit einer Glasur nach Wahl bestreichen und servieren.
kuerbiskuchen glutenfrei5

Wie bei einem Karottenkuchen lohnt es sich den Kuchen zwei Tage im Voraus zu backen.

Zum Originalrezept geht es hier entlang KLICK

 

aubergineninvoltini1


Ich koche immer öfters fleischlos. Nicht weil ich auf Fleisch verzichten will, vielmehr weil ich sehr gerne Neues ausprobiere.

Das Auberginen-Involtini Rezept von saison.ch liegt schon lange bereit, im Nachhinein viel zu lange!

aubergineninvoltini2

Aubergine, Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Kräuter, Mozzarella und Tomaten verschmelzen bei diesem Ofengericht zu einem Gedicht.

Arbeitsschritte wie den Auberginen Wasser zu entziehen sollte man unbedingt berücksichtigen.

aubergineninvoltini3

Man schneidet sie in dünne Scheiben, bestreut sie mit Salz, was man wenige Minuten später in Wasserstropfen gespeichert abtupfen kann.

aubergineninvoltini4

Alles etwas zeitaufwendig, aber es lohnt sich.
Wir haben das Rezept mit ganzen Cherrytomaten ergänzt und mit Safranrisotto und Blattsalat serviert.

aubergineninvoltini5

Zum Rezept geht es hier entlang -> KLICK

 

 

 

gf zopfteig fertig

Heute war mal wieder *Zopf-Backtag*

Hefeteige brauchen ihre Zeit, aber es lohnt sich, sich diese Zeit zu nehmen.
Zwischen den einzelnen Arbeitsschritten muss man ja nicht untätig sein.

gf zopfteig1

Seit ich eine Bosch Mum5 habe vernachlässige ich es bei der Teigherstellung eine bestimmte Zutatenreihenfolge einzuhalten.

gf zopfteig2

Ich fülle meine Teigschüssel mit allen notwendigen Zutaten und lasse anschliessend den Knethaken für mich arbeiten.

gf zopfteig3

Zutaten

700 g glutenfreies Mehl -> aktuell bevorzuge ich das gf Mehl aus der Migros
1 TL Salz
2 Päckchen Trockenhefe
320 g Milch
2 Eier
70 g weiche Butter oder Olivenöl
2 EL Honig

Den Teig gut durchkneten lassen. Sollte er klebrig sein etwas Mehl nachgeben.
Die volle Teigschüssel abdecken und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

gf zopfteig4

Anschliessend den Teig nach Lust und Laune formen, auf ein Backblech legen, mit Ei bestreichen und 40 Minuten ruhen lassen.

Sollte das Formen Mühe bereiten kann es hilfreich sein die Arbeitsfläche mit wenig! gfMehl zu bestäuben.

gf zopfteig5

Vor dem Backen die Teiglinge erneut mit Ei bestreichen und das Blech in den kalten Ofen schieben.

gf zopfteig6

Bei 190 Grad Heissluft je nach Grösse 20 Minuten (oder mehr) backen.
Sobald der Boden des Gebäcks beim Abklopfen hohl klingt, alles vom Blech nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

gf zopfteig7

 

 

gemuesewaehe

Ob nun süss oder herzhaft, beim Backen von Wähen sind einem keine Grenzen gesetzt. Liegt der ausgewallte Teig erst im Wähenblech kann man ihn nach Lust und Laune belegen.

gemuesewaehe1

Gerade in den Sommermonaten ist das eine wahre Freude, die Vielfalt von saisonalem Gemüse und Obst ist überwältigend.

Dieses Mal haben wir uns für Erbsen, Zucchetti, Cherrytomaten und Mozzarella entschieden. Der Guss bestand aus Ei, Sauermilch, Kräutersalz, gepresstem Knoblauch, frischem Schnittlauch, Currypulver und Pfeffer.

gemuesewaehe2

Zutaten für den Wähenteig

200 g glutenfreies Mehl
1/4 TL Salz
1/2 P. Trockenhefe
90 g Milch
1 Ei
20 g Olivenöl

gemuesewaehe3

Mit was belegt ihr eure Lieblingswähe?