Trauben-Auberginen-Knoblauch-Pasta

Der Herbst ist mit seiner ganzen Vielfalt in unsere Küchen eingezogen.

Vielleicht nicht ganz so bunt wie im Sommer, dafür ganz bestimmt geschmacksintensiv..

zatar quadratisch1

In der folgenden Auflistung der Zutaten wirst du bemerken, dass – mit Ausnahme der Teigwaren - die Mengenangaben fehlen.

Gründe dafür gibt es einige:
Du kannst dem Gericht deine eigene Note geben. Magst du eher das süssliche, dann verwende mehr Trauben, magst du den Geschmack von geröstetem Knoblauch, dann verwende mehr als nur eine Knoblauchzehe.

Möchtest du eine besonders kalorienarme Pastasauce, dann verwende viel Auberginen.

Es hilft dir auch Food Waste zu verhindern.
Verwende was vorrätig ist.

Aber was besonders wichtig ist. Lasse dir Zeit beim Kochen. Brate die Zutaten langsam und nicht zu heiss. Stell dir vor, dass du ihnen den Geschmack herauskitzelst.
Du wirst für deine Geduld belohnt werden.

 

Vorbereitungszeit

10 Minuten

Koch/Back-Zeit

20 Minuten

Rezeptkategorie

schnell, einfach, lecker

vegan

 

Zutaten für 4 Personen

400 g glutenfreie Teigwaren
Trauben
kleine Auberginen
Knoblauch

Olivenöl
Za’tar von wuerzmeister
Salz nach Bedarf

Diäthinweis: glutenfrei

Zubereitung

Die Trauben waschen, halbieren und entkernen. Kleine Trauben ganz lassen.

Die kleinen Auberginen waschen, rüsten und kleinschneiden. Durch das du kleine Auberginen verwendest, wird die Sauce nicht matschig und sie hilft trotzdem die Zutaten zu vereinen und bringt im Speziellen die Mischung des Za’tars besonders zur Geltung.

Den Knoblauch schälen und ebenfalls kleinschneiden. Verwende dazu ein Messer und quetsche ihn nicht. So kommt er optisch wie auch geschmacklich zusammen mit den Trauben viel besser zur Geltung.

In einer Bratpfanne bei mittlerer Hitze etwas Olivenöl erhitzen und die Zutaten darin langsam goldbraun anbraten.

Die Teigwaren nach Kochanleitung „al dente“ garen. Vor dem Servieren die Trauben-Auberginen-Knoblauch-Mischung unter die Teigwaren mischen.

zatar quer

Anrichten

Natürlich kannst du dieses Gericht mit jeder Art und Form von Teigwaren servieren.

Hinweis

Geröstete Pinienkerne runden dieses Essen optisch und aromatisch wunderbar ab.


Werbehinweis:
Dieser Beitrag ist ohne Vorgaben für wuerzmeister.ch entstanden. 


Kommentar schreiben
Alle Felder müssen ausgefüllt werden.